Kind mit Handy im Gesicht

Handy für Kinder

Kind Handy Gesicht

Grundsätzliches zu Handy für Kinder

Meine Kinder haben recht spät (erst mit Beginn der 5. Klasse) ein Handy bekommen.
Da hatten die meisten Kinder in der Schulkasse schon eines. Oft gab es das zur Kommunion mit neun Jahren im 3. oder 4. Schuljahr.

Ich persönlich finde, mit Wechsel in die weiterführende Schule macht ein Handy erst wirklich Sinn. Vorher ist es mehr oder minder „Spielzeug“. Das Handy wird nicht anders gesehen und benutzt als eine Spielekonsole wie Wii U, Nintendo Switch oder Playstation4.

Faustregel zum Medienkonsum

Zum Medienkonsum gehörten natürlich alle elektronische Medien, nicht nur das Handy.

Als Faustregel gilt:

  • Kinder bis 9 Jahre: maximal 45 Minuten täglich
  • Kinder ab 10 Jahre: 9 Stunden pro Woche

Ob sich das in Euer Familie so umsetzen lässt, müsst Ihr natürlich selbst entscheiden. Am besten, Ihr beobachtet Euer Kind eine Weile und entscheidet dann, welche Regeln Ihr einführen wollt. Denn ohne Regeln geht es nicht! Zur Erleichterung gibt es diverse technische Möglichkeiten, die Medienzeit einzuschränken.

Die ersten Geräte für Kinder

Es lohnt sich, hier schon ein paar Wochen, bevor die Geräte angeschafft werden sollen, mal im Familien- und Freundeskreis rumzufragen. Vielleicht hat ja noch jemand ein altes Gerät in der Schublade?

Da ich selbst seit 2009 ein Apple Handy besitze, habe ich mich auch für die Kinder für iPhone entschieden. Wichtig war mir aber, dass es keine neuen Geräte sind!

Wir hatten damals Glück: es ließen sich zwei alte iPhone 4 S mit kaputtem Display und einigermaßen akzeptablen Akku aus dem Familienkreis auftreiben. Da musste ich nur die Displays reparieren lassen mit überschaubaren Kosten im Shop um die Ecke und wir hatten die ersten Handys. Hier gibt es auch online Angebote, bei denen die Geräte zur Displayreparatur eingeschickt werden können, aber ich gehe lieber zum Shop in meinem Einkaufscenter. Da kann ich Einkaufen und Handy verbinden und habe nach dem Einkauf eine Stunde später das reparierte Handy schon wieder dabei.

Die nächste Gerätegeneration

Ich kann euch aber verraten, dass dies nicht die letzten Handys und Displays waren….

In den letzten 5 Jahren waren es einige Geräte, die aus diversen Gründen ersetzt und repariert werden mussten. Dazu kommt noch der Wechsel meiner eigenen Geräte, die dann jeweils wieder innerhalb der Familie weitergegeben wurden.

Diese habe ich teilweise bei eBay privat ersteigert oder bei Rebuy gebraucht gekauft. Mittlerweile kaufe ich die Geräte aber nur noch bei Rebuy per App. Die App ist sehr komfortabel zu bedienen. Die Qualität der Geräte über einen Händler ist für mich noch besser als bei einem Privatverkauf über eBay und man hat noch Garantie. Empfehlenswert sind auch eBay Händler. Da lohnt sich ein Preisvergleich.

Egal, für welches Gerät Ihr Euch entscheidet: NIE ohne Hülle und Displayfolie! Es ist einfach so, dass die Kinder noch nicht sorgfältig mit den Geräten umgehen können. Natürlich werden wenn sie es Dir am Anfang hoch und heilig versprechen! Eines ist sogar mal in der Toilette gelandet…. da darfst du dann neben dem Handy noch einige Tränen trocknen..

Günstige Displayfolien und Handyhüllen findet Ihr bei Amazon zum Teil im Doppelpack.

Selbst wenn mal für ein paar Monate das Handy kaputt war: Es hat dann einige Zeit gedauert , bis ein größerer Teil des Taschengeldes angespart war für einen Ersatz. Der Lerneffekt war doch (noch) nicht so nachhaltig.

Gerätesynchronisation

Insofern kann ich nur raten, den Wechsel immer möglichst einfach zu machen.
Neuerdings muss man nur das neue Gerät neben das Alte legen und die Synchronisation startet sofort…

Falls das mal nicht klappen sollte, dann zuerst das alte Gerät am Rechner mit iTunes synchronisieren, dann das Neue anschließen und dann kann das ganze Profil übertragen werden.

Weitergabe / Weiterverkauf

Falls ihr vorhabt, das alte Handy weiterzugeben, oder sogar noch zu verkaufen, ist es allerdings wichtig, die Handyortung auszuschalten, sonst ist das alte Gerät immer noch in eurem Geräteprofil in der Apple ID hinterlegt, selbst wenn ihr das Gerät zurückgesetzt habt. Dies geht notfalls auch noch über die Webseite findmyiphone.com. Da einfach die Apple ID eingeben und das Gerät löschen.

Aktuell sind meine Kinder 16 und 14 und die Handydisplays sind noch einigermaßen akzeptabel (naja!?) , und seit mehreren Monaten ist hier kein Schaden mehr zu verzeichnen.

Please follow and like us:

Ein Gedanke zu “Handy für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.