Schwarz-Weiss Fotoalbum historisch

Fotos digitalisieren

altes Fotoalbum zum Digitalisieren
Alte Fotos für die Nachwelt digitalisieren ist nicht schwer

Mehrfach wurde ich schon gefragt, was man tun kann um die alten Fotos aus den Alben zu digitalisieren.  Dazu gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten, aber leider ist alles mit einigem Zeitaufwand – und teilweise auch Kosten – verbunden.

Welche Methode am Besten geeignet ist, kommt auf die Menge an Fotos an, den Zeitaufwand den man investieren möchte , ob diese einzeln oder eingeklebt im Album sind und natürlich auch die Kosten.

Speicherort der Fotos vorab überlegen

Bevor man sich jedoch die Mühe macht, Bilder zu digitalisieren, sollte man erst überlegen,  wo diese gespeichert werden sollen. Hierbei sollte man bedenken, dass die Festplatte von PC oder Laptop keine dauerhafte Lösung ist. Festplatten von Rechner sind leider nicht unbegrenzt haltbar, ebensowenig CD´s.

Fotos per Scanner digitalisieren

Eine relativ schnelle Methode um ganze Seiten aus den Fotoalben auf einmal zu digitalisieren, ist es, einen Flachbett-Scanner zu verwenden. Keine Angst, ganze Seiten können im Anschluss in einzelne Fotos wieder aufgeteilt werden. Auch die Nachbearbeitung von verblassten Fotos ist später noch möglich. Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen neuen Drucker anzuschaffen, kann hier auch an ein Kombigerät mit Scan-Funktion denken. Das spart Platz am Schreibtisch.

Da man den Aufwand der Fotodigitalisierung wahrscheinlich nur einmal macht, kann man auch an die Anschaffung eines gebrauchten Scanners über eBay denken.

Fotoscanner mieten

Eine weitere Möglichkeit ist, einen Fotoscanner zu mieten. Unter anderem gibt es dieses Angebot bei Amazon für 99 € pro Woche. Geliefert wird ein Kodakgerät, das bis zu 50 Bilder pro Minute scannen kann, also ein Profigerät. Leider funktioniert das nur für Windows PC, nicht für Mac.

Fotos per Handy digitalisieren 

Fotoscanner Google für Android und iOS

Eine kostenlose App ist z.B Fotoscanner von Google, verfügbar für Android und iOS . Dort muss man das Foto im Rahmen ausrichten. Dazu mit dem Handy senkrecht über das Bild fahren und den Auslöser drücken. Danach sieht man vier weiße Kreise an den Fotoecken. Hier jeweils das Handy einzeln über die Ecken halten und einen Moment warten, bis der Kreis ausgefüllt wird. Ein grünes Häkchen zeigt, das das Bild fertig gescannt ist. Das Foto ist dann direkt in der Foto App gespeichert. 

Wer ein eigenes Google Konto besitzt, findet die Fotos direkt in seinem Google Konto. Falls nicht, werden die Fotos zusammen mit der eigenen Kennung (entweder Browser, App oder verwendetes Gerät gespeichert. Damit sind die Bilder eindeutig zuordenbar.

Fotoscanner Plus für iOS

Für Apple User gibt es darüberhinaus auch die recht günstige App „Fotoscanner Plus“. Die App wirbt damit, dass komplette Seiten eines Fotoalbums mit mehreren Bildern auf einmal gescannt werden können und das innerhalb weniger Sekunden. Alle Bilder werden dann separat ausgeschnitten und als einzelne Fotos gespeichert. Wer möchte, kann sogar aus alten Schwarz-Weiß-Fotos Farbfotos machen. Was mir gut gefällt, ist die Möglichkeit, direkt dem Foto noch Kommentare und Notizen hinzuzufügen. Die Basisversion dieser App kostet nur 1,09 €, In-App-Käufe als Abomodell zum Nutzen von Cloudspeicher und Fotobearbeitung sind möglich.

Fotos extern digitalisieren lassen

Im Internet gibt es eine große Anzahl von Anbietern von Scan-Diensten. Da ich selbst noch nichts in Auftrag gegeben habe, kann ich nur anhand der Homepages eine ungefähre Kostenschätzung abgeben. So bietet mediafix.de den Fotoscan ab 0,12 € pro Foto an. Bei 500 Bildern aus ein bis zwei Fotoalben kommen da 60 € und mehr zusammen. Bei geringer Anzahl von Alben ist das aber durchaus eine Überlegung wert. 


Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.