Digitales Ausmisten oder wie man digitalen Ballast los wird

Die Zeit zwischen den Jahren kann man super nutzen um auch digital auszumisten! Das geht mit wenig Zeitaufwand mit den folgenden Schritten und spart Euch langfristig Zeit, die Ihr sinnvoller verwenden könnt!

Unnötige Email-Newsletter abbestellen

Das kennt ja jeder, einfach mal kurz geklickt und schon bekommt man regelmäßig Newsletter von Themen, die nur mal kurz interessant waren. Anstelle jedes Mal das Mail zu löschen, lieber einmal den versteckten „Abbestellen“ Link suchen und Ihr habt langfristig Ruhe!

Mail Ordner ausmisten


Emails die schon lange im Posteingang schlummern, entweder sofort beantworten, löschen oder archivieren!
Macht ein gutes Gefühl, hier „aufzuräumen“.

Desktop aufräumen


Gehört Ihr noch zur „alten“ Generation, die zu allen Programmen gerne eine Verknüpfung auf dem Desktop hat?? Das ist sowohl bei Windows als auch bei Mac heutzutage echt nicht mehr nötig. Die Programme könnt ihr beruhigt vom Desktop löschen, die verschwinden nicht. Häufig benutzte Programme solltet ihr lieber in die Taskleiste schieben.

Bilder vom Handy löschen


Von besonderen Gelegenheiten werden immer mehrere Bilder geknipst, aber leider nicht gelöscht. Hebt Euch nur die Schönsten auf, der Rest kann in den Papierkorb.

Websiten-Favoritenleiste


Ich persönlich habe nur noch ganz wenige Seiten in den Favoriten gespeichert, aber auch diese muss man aktuell halten. Oft gibt es die Links schon gar nicht mehr…..

Dateiordner anlegen


Für unsere Dateien lohnt es sich, mal über eine sinnvolle Ordnerstruktur nachzudenken und Dateien entsprechend zu ordnen. 

Dateien sinnvoll benennen

Die Zeiten, in denen man möglichst kurze Dateinamen finden musste, sind schon sehr lange vorbei. Trotzdem hält es sich hartnäckig in unseren Köpfen, dass Dateinamen möglichst kurz sein sollen.
Eine einfache Benennung hilft, die Datei wieder zu finden und spart die Suche.

Dokumente digital archivieren


Ich versuche möglichst, auf das Ausdrucken auf Papier zuhause zu verzichten. Viele Rechnungen erhalte ich mittlerweile per Email oder kann sie mir von der Homepage des Anbieters, wie z.B. Vodafone Kabel Deutschland, herunterladen.

Diese Rechnungen speichere ich dann direkt in meinen sauber benannten Dateiordner.

Wie handhabt Ihr das Digitale Ausmisten? Gibt es noch weitere Tipps und Ideen?

Lasst es mich gerne wissen und schreibt es mir in die Kommentare!

Please follow and like us:

2 Gedanken zu “Digitales Ausmisten oder wie man digitalen Ballast los wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.