Frau mit Akkuschrauber

Akkuschrauber im Einsatz – ultimative Tipps für Frauen

Frau mit Akkuschrauber
©Technik4Women

Es gibt wenige Werkzeuge, die unbedingt in einen (Frauen-) Haushalt gehören, ein guter Akkuschrauber gehört auf jeden Fall dazu. Nachdem ich mehrere Geräte im Einsatz hatte, verrate ich Euch hier meine ultimativen Tipps für handwerklich interessierte Frauen (und natürlich auch Männer):

Entscheidend für den besten Akkuschrauber sind die Typen, Leistung, Akku, Funktionen, Gewicht, Größe, Mini, Zubehör und Preis.

Ich hatte mich damals für ein günstiges Produkt entschieden. Das hat sich aber leider als Fehler herausgestellt. Der Schrauber war so leistungsschwach und versagte bei einfachen Aufgaben, so dass ich mich dann nach einer Alternative umsehen musste. Auch mein zweites Gerät gab erst kürzlich den Geist auf: es rauchte und funkte kurz und dann roch es verschmort. Also habe ich mich jetzt wieder für ein neues Gerät entschieden. Welches das ist, erfahrt ihr weiter unten in meinen Empfehlungen.

Akkuschrauber Typen

Grundsätzlich unterscheidet man Akkuschrauber mit und ohne Bohrfunktion. Durch die Bohrfunktion kann man sich erstmal die Anschaffung einer separaten Bohrmaschine sparen. Wer schon eine sehr gute Bohrmaschine besitzt, kommt mit einem reinen Schraub-Akkuschrauber sehr gut aus.

Frau mit Akkuschrauber im Einsatz an der Wand
©Technik4Women

Akkuschrauber mit ausreichender Leistung

Es ist wichtig, ein Gerät zu finden mit ausreichend Power. Die wird bei Akkuschraubern in Watt angegeben. In der Regel liegen diese zwischen 12 und 20 Volt.

Fehlende Power macht sich erst an schwierigen Stellen bemerkbar. Die letzten Drehungen müssen immer noch gut in das Werkstück reinlaufen. Wenn ihr mit einem Schraubendreher mit viel Kraft und Handarbeit die letzten Drehungen nacharbeiten müsst, ist die Leistung definitiv zu schwach…

Als Faustregel gilt:
Akkuschrauber mit hoher Voltzahl = höhere Leistung = größerer Akku =

leider höheres Gewicht!

Akkuschrauber mit gutem Akku

Das generelle Problem an Akkuschraubern ist, dass der Akku immer dann leer ist, wenn er mal zum Einsatz kommen soll… aber dass lässt sich ja mit einem Ladegerät und etwas Geduld beheben.

Manche Akkuschrauber haben deshalb zwei Akkus im Set, so dass immer ein Akku geladen werden kann, während der zweite Akku im Gebrauch ist.  Dies ist aus meiner Sicht nur für sehr handwerklich aktive Frauen interessant.

Akkuschrauber mit verschiedenen Funktionen

Mein aktueller Akkuschrauber ist mit Bohr- und Schraubfunktion ausgestattet.

Die im Koffer enthaltenen Aufsätze (Bohrer und Bits) werden durch Drehen des Futters nach Bedarf ausgetauscht. Noch dazu gibt es unten am Griff einen Hebel, mit dem man das Raus- oder  Reindrehen der Schrauben bestimmen kann. 

Akkuschrauber und Gewicht

Wer nur eine Schraube eindrehen muss, wird sicherlich nichts spüren. Spätestens aber beim Aufbau eines Regals mit vielen Schrauben wird der Arm mit der Zeit immer schwerer und man wird das Gewicht spüren. Eine kleine Pause zum Entspannen schadet auch der besten Handwerkerin nichts!

Mini-Akkuschrauber

Für kleine und schwierige Stellen habe ich noch zusätzlich einen Mini-Akkuschrauber. 

Insbesondere beim Aufbau der Schubladen in einem Kleiderschrank, wenn der große Akkuschrauber aus Platzgründen nicht verwendet werden kann. Sonst bliebe hier nur der Griff zum Schraubendreher.

Zubehör Akkuschrauber

Oft werden die Akkuschrauber schon in einem stabilen Koffer mitgeliefert. Je nach Akkuschrauber-Typ gibt es dann dazu noch einige Aufsätze für die verschiedenen Schraubentypen. Gängig sind kurze Kreuz-, Schlitz und Torxbits (Torx sehen aus wie ein Stern).  Lange Bits und Verlängerungsstäbe werden eher seltener gebraucht.
Natürlich sind auch bei Bohr-Akkuschraubern auch Bohrer in verschiedenen Größen enthalten. Für Spezialanwendungen gibt es auch Schleif- und Polieraufsätze.

Pinke Akkuschrauber

Auf dem Markt gibt es mittlerweile sogar pinke Akkuschrauber. Auch wenn ich persönlich nicht unbedingt pink mag, sind diese doch echt hübsch anzusehen. Ein kurzer Preisvergleich lohnt sich, der Aufschlag ist im Gegensatz zu Rasierapparaten minimal.

Akkuschrauber an der Wand im Einsatz
©Technik4Women

Folgende Akkuschrauber kann ich empfehlen:

  • Bosch IXO , wiegt nur 0,3 kg, für kleine Arbeiten und schwierig erreichbare Stellen, auch in pink erhältlich
  • Metabo SB 18 L BL
    Diese Akku-Schlagbohrmaschine ist jetzt bei mir im Einsatz und hat hoffentlich eine längere Lebensdauer als seine Vorgänger. Obwohl es sehr leistungsstark ist mit 60 Nm (NewtonMeter = Drehmoment), liegt es trotzdem auch noch angenehm in der Hand. Dieser Akkuschrauber wird mit einem schönen grünen Köfferchen geliefert, leider sind jedoch keine Bohrer und Bits beigefügt. Alle Schrauben ließen sich problemlos und ohne Schwierigkeiten einschrauben. Der Akku muss separat gekauft werden. Ich habe mich dazu für das Basis Set mit 2 Akkus entschieden und bin total begeistert.
    Für mein größeres Projekt, von dem ich in einem späteren Blogbeitrag berichten werde, bin ich mit dem größeren Akku super ausgekommen und konnte viele Stunden ohne Akkuwechsel arbeiten.
    Nachteil ist der Preis: Metabo ist im Premium-Segment angesiedelt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.